Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Weihnachtlicher Schokoladenkuchen, saftig und ein herrliches Dessert im Advent. Wird im Wasserbad gegart!

Zutaten:
3 EL starker Espresso, noch heiß
200g Zartbitterschokolade
3 EL Kakaopulver
1 EL gemahlener Zimt
3 Eier
50g brauner Zucker, bevorzugt Rohrohrzucker
1 Paket Vanillinzucker
125 ml Crème Double

Zubereitung:

Backofen auf 170 Grad, bei Umluft 150 Grad vorheizen. Der Schokoladenkuchen wird im Wasserbad in einer Auflaufform oder Kuchenform gegart, daher eine große Auflaufform für das Wasser und eine kleine Kuchenform bereithalten.

Die Schokolade wird grob gehackt und dann im Wasserbad unter Rühren vorsichtig geschmolzen, sie sollte dabei nicht zu heiß werden. Das Kakaopulver und den Zimt vermischen, in den Espresso rühren und gründlich auflösen. Dann die Schokoladenmasse aus dem Wasserbad nehmen und gut unterrühren. Abkühlen lassen.

Die Eier und den Zucker cremig rühren. Die Crème double steif schlagen und unter das Ei-Zucker-Gemisch heben, dann vorsichtig und ohne viel starkes Rühren die Schokoladenmasse unterziehen. Die Mischung in eine Auflaufform oder Terrine umfüllen.

Der Schokoladenkuchen wird in seiner kleinen Form im Wasserbad in der großen Form anderthalb Stunden bei 170 Grad gegart, dann mit der großen Form herausgenommen und darf dann noch eine halbe Stunde nachgaren. Erst dann aus dem Wasserbad nehmen und eine Nacht durchziehen lassen, dazu den abgekühlten Zimt-Espresso-Schokoladenkuchen kühl stellen und vor dem Servieren mit Kakaopulver und einem Hauch Zimt bestäuben.

Gekühlt servieren.

Eignet sich auch als “Kuchen im Glas” als Mitbringsel.

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (16) Stimmen

 

Nach Muffins als Weihnachtsgebäck mit Marzipan und Haferflocken-Möhren-Muffins für die Vorweihnachtszeit noch ein weiteres Rezept für Weihnachts-Muffins: Würzig mit Schokolade und Kaffee.

Zutaten:
150g Vollkornmehl
100g Weizenmehl
250g Joghurt, 3,5%
80ml Espresso oder Kaffee, abgekühlt
2 TL Kardamon
3 TL Anis gemahlen
1 Päckchen Backpulver
1 Ei
150g Zucker
75ml Pflanzenöl ohne Aroma
1 Tafel Vollmilchschokolade

Zutaten für ein Muffinblech mit 12 Muffins

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen und Papierförmchen in die Muffinform stellen.

Mehl, Backpulver und Gewürze gründlich vermischen.

Das Ei verquirlen und mit Joghurt, Öl und Kaffee verrühren, dann löffelweise die Mehlmischung unterrühren und dabei Klümplchen vermeiden.

Die Muffinförmchen mit Teig füllen und in jeden Muffin ein Stück Schokolade versenken, bis nichts mehr davon zu sehen ist. Auf dem mittleren Ofenblech bei 180 Grad für 20 Minuten backen und im Blech erkalten lassen. Mit reichlich Puderzucker und auf Wunsch auch mit Zimt bestreuen.

Besonders hübsch mit ausgestochenen Marzipansternchen. Dazu Marzipan-Rohmasse vorsichtig ausrollen und kleine Sternchen in zwei oder drei verschiedenen Größen ausstechen und auf die Muffins setzen.

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (9) Stimmen

 

1 Packung Butterkekse
100g geriebene Nüsse
4cl. (oder 1 Stamperl) Rum
ein Spritzer Zitronensaft
Kokosflocken
2 TL Marmelade (Sorte ist egal, ich nehme gerne passierte Marillenmarmelade)
Sahne
Zucker

Die Butterkekse zerbröseln (wahlweise mit dem Nudelholz oder dem Cutter ;-) und mit den Nüssen, dem Rum, Zitronensaft und der Marmelade vermengen. Anschließend soviel Sahne dazugeben, dass die Masse gut formbar wird - bei Bedarf noch mit etwas Zucker abschmecken.
Kleine Kugeln formen, in Kokosflocken (man kann es auch mit geriebener Schokolade versuchen) wälzen, in Pralinenförmchen setzen und kühl stellen.

Karin am Freitag, 17. September 2004 | In: Plätzchen Süßspeisen
(0) Comments (3409 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (1) Stimmen

 

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv